Aktuelle Ausstellung

Ich sehe mich. Frauenporträts von Angelika Kauffmann

Im 18. Jahrhundert wurde in England der Versuch unternommen, die Porträtmalerei mit sogenannten Rollenbildnissen aufzuwerten. Das Rollenbildnis versetzte seine Protagonisten in historische oder mythologische Rollen und nobilitierte damit die Gattung. Besonders in ihren Freundschafts- und Attitüdenbildnissen sowie mit türkischen Maskeraden ihrer weiblichen Modelle setzte Angelika Kauffmann eigene Akzente. Auf der Suche nach Identität wandten sich viele vermögende Frauen an die Künstlerin, um ihr Porträt malen zu lassen.

Download Einladung

Download Ausstellungsfolder

Heimarbeit. Wirtschaftswunder am Küchentisch

Im historischen Teil des Museums wird 2017 eine Ausstellung zu Heimarbeit nach 1945 gezeigt. Diese spezielle industrielle Produktionsform hat im Bregenzerwald eine lange Tradition und war bis vor wenigen Jahren weit verbreitet. Erinnerungen und Objekte dazu werden im Museum präsentiert, aber auch während der Ausstellungsdauer aktiv gesammelt!

Termine und Details unter
www.heimarbeit-vorarlberg.at 

Vernissage beider Ausstellungen:

So, 30. April 2017, 10 Uhr

14.30 Uhr Kuratorenführug „Ich sehe mich“
15.30 Uhr Kuratorenführug „Heimarbeit“

Öffnungszeiten:

30. April bis 26. Oktober 2017
Di – So 10.00 – 17.00 Uhr

Öffentliche Führungen:

Dienstag 15.30 Uhr
Sonntag 10.30 Uhr