Aktuelle Ausstellung

Faszination & Wahnsinn – Schwarzenberg in den Jahren 1914–1918

Am Freitag, den 17. November 2017 um 19 Uhr eröffnen wir in stimmungsvollem Ambiente den dritten Teil der Ausstellung über die Zeit während des 1. Weltkriegs in Schwarzenberg. Nach vier Jahren Krieg, Tod, Elend und Wahnsinn stellten sich Millionen von Menschen die Frage: Wofür? Der letzte Teil der Ausstellung beschäftigt sich mit dem Untergang der Monarchie und was aus den Schwarzenberger Kriegsteilnehmern wurde. Franz Josef Kohler, Reute, der selber von 1915 bis 1918 Kriegsteilnehmer war, schrieb nach dem Ende des ersten Weltkrieges drei Bücher über die Kriegsgeschehnisse. Adolf Fetz und Johann Aberer haben Teile dieser „Geschichtsbücher“ übersetzt, um sie in gedruckter Form der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieses Werk wird ebenfalls in der Ausstellung präsentiert.

Download Ausstellungsfolder

Heimarbeit. Wirtschaftswunder am Küchentisch

Im historischen Teil des Museums wird 2017 und 2018 eine Ausstellung zu Heimarbeit nach 1945 gezeigt. Diese spezielle industrielle Produktionsform hat im Bregenzerwald eine lange Tradition und war bis vor wenigen Jahren weit verbreitet. Erinnerungen und Objekte dazu werden im Museum präsentiert, aber auch während der Ausstellungsdauer aktiv gesammelt. Das Rahmenprogramm zur Ausstellung beginnt wieder im Frühling!

Termine und Details unter
www.heimarbeit-vorarlberg.at 

Öffnungszeiten:

18. November 2017 bis 7. Jänner 2018
und 9. März bis 15. April 2018
Freitag bis Sonntag, 14 bis 16 Uhr
(am 24. und 31. Dezember 2017 geschlossen)

Information und Führungen:

Tourismusbüro Schwarzenberg
Tel. +43 (0)5512 3570-47
info@schwarzenberg.at
www.schwarzenberg.at