Terminkalender

Alle aktuellen Termine finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite
Angelika Kauffmann Museum
 

Führung

Mit den Augen einer Malerin … Das Angelika Kauffmann Research Project (AKRP) stellt sich vor

Sonntag, 29. September 2019, 15 Uhr, Angelika Kauffmann Museum

Bettina Baumgärtel und Inken Maria Holubec haben sich seit vielen Jahren der Kauffmann-Forschung verschrieben. Kunsthistorische Kenntnisse werden durch kunsttechnologisches Know-how ergänzt, um manche Forschungsfrage besser beantworten zu können. Bettina Baumgärtel, Leiterin des AKRP und Kuratorin der aktuellen Kauffmann-Ausstellung, und die Gemälderestauratorin am Restaurierungszentrum Düsseldorf Inken Maria Holubec berichten in dieser Führung von spannenden Begegnungen mit dem Werk der Künstlerin und stellen anhand der präsentierten Gemälde ihre konkreten Untersuchungsergebnisse sowie das Angelika Kauffmann Research Project (AKRP) vor.

Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt

 

Veranstaltung

ORF-Lange Nacht der Museen

Samstag, 5. Oktober 2019, ab 18 Uhr, Angelika Kauffmann Museum

18.00 Uhr: Kinderführung: Angelika malt ein Bild – Malerei vor 250 Jahren

ab 19.00 Uhr: Stündliche Führungen durch die Ausstellung

Im Heimatmuseum: Wälder Stubenmusik mit Lesung aus Briefen von Angelika Kauffmann an ihre Verwandten im Bregenzerwald.

Details unter: langenacht.orf.at

 

Führung

Verlobte, Rivalinnen und Büßerinnen. Die religiösen Frauengestalten der Angelika Kauffmann 

Freitag, 18. Oktober 2019, 15.30 Uhr, Angelika Kauffmann Museum

Führung mit Markus Hofer (Theologe und Kunsthistoriker). In Kooperation mit dem Ökumenischen Bildungswerk Bregenz.

In der aktuellen Angelika-Kauffmann-Ausstellung gibt es eine Reihe von Gemälden mit religiösen Frauenfiguren, hinter denen spannende Geschichten stecken. Wer kennt schon die Verlobung der hl. Katharina? Wer war die Rivalin der vertriebenen Hagar? Und welche Auseinandersetzungen werden bei Maria Magdalena sichtbar? In der Führung sollen die Geschichten dieser Bilder Angelika Kauffmanns für uns wieder lebendig werden.

Kosten: Eintrittspreis für den Museumsbesuch. Für die Führung bittet das Ökumenische Bildungswerk Bregenz um freiwillige Spenden.