Kataloge

Das bin ich

Das Magazin zur Ausstellung zeigt ausgewählte Beispiele von Kinderporträts aus Kauffmanns Englandzeit, aber macht auch den Entstehungsprozess des Bildnisses der königlichen Familie von Neapel nachvollziehbar. Schon in ihren Lehrjahren beschäftigte sich Angelika Kauffmann mit der Darstellung von Kindern. Darstellungen von Jesuskind und Kinderfiguren aus Historiengemälden ergänzen das Spektrum von Angelika Kauffmanns Beschäftigung mit Kindern.

Autoren: Bernhard Kathan, Petra Zudrell
Gestaltung: Atelier Stecher

2016 | Softcover | Schutzumschlag | 30 x 22,5 cm  | 48 Seiten
ISBN 978-3-200-04534-7 | EUR 12,90 | inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Residenz Rom

In Rom setzt die Künstlerin ihren Erfolgskurs fort und erhält zahlreiche Aufträge von englischen Grand Tour Reisenden. Dank der Unterstützung ihres Cousins Johann Kauffmann kann sie bis an ihr Lebensende malen. Der Katalog zur Ausstellung »Angelika Kauffmann. Residenz Rom« widmet sich in einem Beitrag dem Nachlass von Johann Kauffmann. Anlässlich des 250. Geburtstags von Johann Peter Kauffmann beschäftigt sich ein weiterer Katalogbeitrag mit Leben und Werk dieses Bildhauers.

Autoren: Calin Alexandru Mihai, Wendy Wassyng Roworth, Petra Zudrell
Gestaltung: Atelier Stecher

2015 | Hardcover | Schutzumschlag | 17,5 x 22,5 cm | 120 Seiten
ISBN 978-3-99018-332-8 | EUR 22,00 inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Blütezeit London

Nach Lehr- und Wanderjahren in Italien kann Angelika Kauffmann 1766 in London ihr erstes Atelier einrichten. Schon eine Woche nach ihrer Ankunft in London besucht sie den berühmten Maler Sir Joshua Reynolds. Der einflussreiche Kollege und die junge Künstlerin porträtieren sich gegenseitig. Als 1768 die Royal Academy of Arts gegründet wird und Reynolds ihr Präsident wird, sind Angelika Kauffmann und die Stilllebenmalerin Mary Moser die einzigen weiblichen Gründungsmitglieder.

Autoren: Matthias Fischer, Helen Valentine, Petra Zudrell
Gestaltung: Atelier Stecher

2014 | Hardcover | Schutzumschlag | 17,5 x 22,5 cm | 140 Seiten
ISBN 978-3-99018-255-0 | EUR 22,00 inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Heimat Schwarzenberg

»Angelika Kauffmann. Heimat Schwarzenberg« vereint zwei Ausstellungen in einer. Das Frühwerk der Malerin und das hundertjährige Bestehen des Heimatmuseums Schwarzenberg stehen im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Der Katalog widmet sich sowohl der Gründungsgeschichte des Museums als auch dem bisher noch nie in einer Ausstellung zusammengeführten Frühwerk der Malerin, das ab 1757 während ihres Aufenthalts in Schwarzenberg und in der Bodenseeregion entstand. 

Autoren: Gert Ammann, Annelies Nigsch, Petra Zudrell
Gestaltung: Atelier Stecher

2013 | Hardcover | Schutzumschlag | 17,5 x 22,5 cm | 128 Seiten
ISBN 978-399018-194-2 | EUR 22,00 inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Zwischen Musik und Malerei

Bereits in jungen Jahren bewies Angelika Kauffmann Talent in der Musik und in der Malerei. Dokumentiert ist diese Doppelbegabung auch in zwei wichtigen Selbstbildnissen. Im Alter von nur zwölf Jahren hielt sie ihre Begeisterung für die Musik fest, indem sie sich als Sängerin mit Notenblatt darstellte. Angelika Kauffmann widmete sich als 50-Jährige in einem an berühmte Vorbilder anknüpfenden Werk noch einmal dem Abschied von der Musik und der endgültigen Hinwendung zur Malerei. Wie ein roter Faden zieht sich die Spur der Musik durch das Schaffen der Künstlerin.

Autoren: Petra Zudrell, Reinhard Strohm, Tobias Bonz, Barra Boydell
Gestaltung: Frank Broger

2012  | Hardcover | Schutzumschlag | 17,5 x 22,5 cm  | 140 Seiten
ISBN 978-3-99018-109-6  | EUR 13,00 inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Liebende

Angelika Kauffmanns Amor warnt vor der Liebe: Seine Aufforderung zur stellt die Liebe als Auseinandersetzung zwischen den widerstrebenden Kräften von Tugend und Laster, Herz und Verstand dar. Ihren allegorischen Moralszenen liegt die Auffassung von der idealen Liebe zugrunde. Gemäß dem empfindsamen Freundschaftskult ihrer Zeit verwirklichte sich diese in treuer Freundschaft. 

Autoren: Petra Zudrell, Astrid Reuter
Gestaltung: Frank Broger

2011 | Hardcover | Schutzumschlag | 17,5 x 22,5 cm | 128 Seiten
ISBN 978-3-99018-064-8 | EUR 13,00 inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Wahlverwandte

Die Ausstellung widmete sich Leben und Wirken Angelika Kauffmanns mit Blick auf ihre freundschaftlichen und verwandtschaftlichen Beziehungen. Besonderes Augenmerk galt dabei ihren Freundeskreisen in London und Rom sowie ihrer Stiftungstätigkeit in der selbst gewählten Heimat Schwarzenberg. Das ausgehende 18. Jahrhundert huldigte dem Freundschaftskult. Im Zeitalter der Empfindsamkeit fand man in Freunden Geistes- und Seelenverwandte. Angelika Kauffmanns Freundschaftskult lässt sich sowohl in persönlichen Porträts ihr Nahestehender als auch in ihren Briefen verfolgen.

Autoren: Petra Maisak, Alois Niederstätter, Petra Zudrell
Gestaltung: Frank Broger

Hardcover | Schutzumschlag  | 17,5 x 22,5 cm | 132 Seiten
ISBN 978-3-99018-009-9  | EUR 13,00 inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

Heldinnen

Der erste Band einer Trilogie widmet sich den Frauengestalten aus Mythologie, Geschichte und Literatur, die in den Werken der Malerin eine zentrale Rolle spielen. In der Darstellung der „Heldinnen“ beweist sie ihre Fähigkeit, Frauen mit unterschiedlichsten Schicksalen und Emotionen darzustellen, trauernd, aufopfernd, verführerisch oder kämpferisch.

Autoren: Magdalena Häusle, Ulrike Längle
Gestaltung: Frank Broger

2009 | Hardcover | Schutzumschlag | 17,5 x 22,5 cm | 132 Seiten
ISBN 978-3-902679-54-3 | EUR 13,00 inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand

In Liebe ans Vaterland

Die Publikation begleitete die Sommerausstellung 2008, die neben Gemälden und Zeichnungen vor allem auch den wertvollen Schriftverkehr der Künstlerin mit ihrer Heimat präsentierte. Diese Korrespondenz lässt die vielfältigen Beziehungen von Angelika Kauffmann und ihrem Vater zu den Verwandten in Schwarzenberg aufleben. Die Briefe dokumentieren auf eindrückliche Weise Denken, Empfinden und Schaffen der Künstlerin sowie ihr Bedürfnis, sich mitzuteilen und in Gedanken ihre Verbindung zur Heimat aufrecht zu erhalten.

Autoren: Magdalena Häusle, Kirsten Kumpf, Waltraud Maierhofer
Gestaltung: Frank Broger

2008 | Hardcover | Schutzumschlag | 17,5 x 22,5 cm  | 120 Seiten
ISBN 978-3-902612-58-8 | EUR 13,00 | inkl. 10% MwSt. zzgl. Versand